Pearl DPF AX206 an VDR

4 Juni 2013 von Oli82 Keine Kommentare »

In dem Beitrag „Pearl DPF (AX206) Hacking – USB-Display am VDR“ habe ich kurz erklärt, wie man das Pearl DPF mit einer alternativen Firmware flashed, um es an einem PC oder Router zu betreiben. Nun beschäftige ich mich mit der Anbindung an den VDR, bzw. in meinem Fall an die Distribution  yaVDR.

Überblick:

  1. Akku ausbauen
  2. Pakete installieren
  3. Konfiguration
  4. anschließen und testen

» Weiterlesen: Pearl DPF AX206 an VDR

Pearl DPF (AX206) Hacking – USB-Display am VDR

3 Juni 2013 von Oli82 Keine Kommentare »

Hier erläutere ich Schritt für Schritt, wie man ein USB-Display mit AX206-Chip unter Linux flashed und am VDR zum laufen bekommt. Der AX206 ist z.B. in dem digitalen Bilderrahmen von Pearl (DPF) verbaut. Aktuell bekommt man diesen nicht mehr bei Pearl, aber ähnliche Modelle sind noch in eBay zu finden. Mein DPF ist von LinkDelight.

Warum das DPF hacken?

Eigentlich stellt man die Frage am besten gar nicht. Durch den „Hack“ kann man das DPF an einem PC als z.B. Infodispay betreiben. Ebenfalls läuft das Display an einer Dreambox, an Routern mit DD-WRT, an der Dockstar usw.. Am VDR sieht das ganze dann so aus:

Foto

Ich denke, damit ist die Frage auch schon beantwortet 😉

» Weiterlesen: Pearl DPF (AX206) Hacking – USB-Display am VDR

yaVDR – E-Mail Benachrichtigung für Aufnahmen

27 Mai 2013 von Oli82 Keine Kommentare »

Ich bin ein Mensch, der immer versucht auf dem Laufenden zu bleiben. So ist es auch bei meiner IT Zuhause. Lieber erhalte ich eine E-Mail zu viel, als dass ich ein Problem nicht frühzeitig erkenne.

Diese Tatsache setze ich auch bei meinem VDR durch. Ich möchte einfach folgende Dinge wissen und darüber Informiert werden:

  • Ist der VDR gestartet?
  • ist die Aufnahme gestartet?
  • wurde die Aufnahme beendet?
  • wurde der VDR wieder runtergefahren?
  • wie ist der Systemstatus?
  • sind Fehler aufgetreten?

Um diese Fragen zu beantworten, richte ich mir ein paar Statusemails ein, die der VDR je nach Event versendet.

» Weiterlesen: yaVDR – E-Mail Benachrichtigung für Aufnahmen

YaVDR – Remote-Plugin (OSD) für Telnet konfigurieren

14 Mai 2013 von Oli82 Keine Kommentare »

Mein VDR verrichtet ja seinen Dienst ohne Monitor. Somit können die Einstellungen nur über ssh vorgenommen werden – DACHTE ich.

Im Forum des VDR-Portals wurde mir gesagt, dass ich das vdr-remote-plugin dazu nutzen könne, über Telnet auf das OSD des VDR zuzugreifen.

Dafür sind folgende Schritte nötig:

» Weiterlesen: YaVDR – Remote-Plugin (OSD) für Telnet konfigurieren

Konvertieren von VDR Aufnahmen

13 Mai 2013 von Oli82 Keine Kommentare »

Auch wenn Speicherplatz derzeit so günstig wie noch nie ist, mach es natürlich Sinn, seine aufgenommenen Sendungen in ein platzsparendes Format zu wandeln.

Hier sind wir wieder bei dem Headless-Problem. Nutzt man den VDR auch als Receiver, gibt es wohl einige Plugins, die das Konvertieren der Aufnahmen aus dem OSD heraus ermöglichen. Im VDR-Portal bin ich auf Traco aufmerksam geworden, was eine Weiterentwicklung von Vdrtranscode ist. Traco nutzt HandbrakeCLI um aus dem ts-File der VDR Aufnahme
ein Video in H264 zu erzeugen.

» Weiterlesen: Konvertieren von VDR Aufnahmen

YaVDR 0.5a – Headless Linux Server – Part II

12 Mai 2013 von Oli82 Keine Kommentare »

image_S056

Im nächsten Schritt werden ACPI Wakeup und WOL konfiguriert und getestet.

ACPI Wakeup steuert, in meinem Fall, das Starten des PCs über die Hardware Uhr (RTC) des Mainboards. So kann der VDR nach setzen eines Timers automatisch starten und muss nicht ständig laufen. Auch wenn das den Geldbeutel schont, kommt es hin und wieder vor, dass man den VDR „wecken“ muss. Zu diesem Zweck setze ich WakeOnLan (WOL) ein. Die Konfiguration beider Funktionen beschreibe ich in diesem Artikel.

» Weiterlesen: YaVDR 0.5a – Headless Linux Server – Part II

YaVDR 0.5a – Headless Linux Server – Part I

11 Mai 2013 von Oli82 Keine Kommentare »

88c9fdfea6

Nach längerem hin und her habe ich mich für die Anschaffung eines VDR (Video Disk Recorder) entschieden. Meine Einsatzgebiete sollen das Aufnehmen und Streamen von Serien und Filmen sein.

Als Distribution setze ich yaVDR ein, welches auf Ubuntu aufsetzt. Die Installation ist recht gut auf www.yavdr.org beschrieben. Auch kann ich das Forum www.vdr-portal.de nur wärmstens empfehlen, wenn man auch nicht immer die Antworten bekommt, die man erwartet 😉

Nachfolgend dokumentiere ich meine Schritte der yaVDR Konfiguration bis zum laufenden Headless-Server.

» Weiterlesen: YaVDR 0.5a – Headless Linux Server – Part I

Raspberry Airplay „AirPI“ Step-by-Step

8 Februar 2013 von Oli82 Keine Kommentare »

Der RaspberryPi ist eine feine Sache mit viel mehr Potential, als man anfangs denkt.

Als Einpaltinen-PC bringt er eine Fülle von Anschlüssen und Funktionen mit. Den Einsatz als AirPlay-Schnittstelle beschreibe ich in diesem Step-by-Step Artikel.

» Weiterlesen: Raspberry Airplay „AirPI“ Step-by-Step

FreeNAS AFP Problem mit OSX Lion 10.7

23 März 2012 von Oli82 Keine Kommentare »

 

Seit kurzem habe ich ein MacBook Pro mit OS X Lion 10.7. Ich muss zugeben, der Umstieg von meinem alten MacBook auf das aktuelle Pro-Modell viel mir nicht sonderlich schwer.

Leider bringt neue Hard- und Software immer neue Probleme mit sich. Auch hier kam nach kurzer Nutzung schon das erste Problem auf:

OS X Lion 10.7 verbindet sich nicht per AFP mit meinem FreeNAS 7.

„Die Version des Servers, zu dem eine Verbindung hergestellt werden soll, wird nicht unterstützt..“ 

Nach ein wenig Recherche im Internet habe ich in einem Blog gelesen, dass in OS X 10.7 der Support für „DHCAST128“ deaktiviert wurde.

DHCAST128 lässt sich jedoch mit ein paar wenigen Handgriffen wieder aktivieren:

Leider behebt diese Änderung nicht das  Problem mit der Benutzung der TimeMachine!

  • sudo chmod o+w /Library/Preferences
  • defaults write /Library/Preferences/com.apple.AppleShareClient afp_host_prefs_version -int 1
  • Nun den Mac 1x neustarten und anschliessend mit dem NAS (AFP Server) neu verbinden. 

Nun das Terminal wieder öffnen und folgendes ausführen:

  • sudo defaults write /Library/Preferences/com.apple.AppleShareClient afp_disabled_uams -array „Cleartxt Passwrd“ „MS2.0“ „2-Way Randnum exchange“
  • sudo chmod o-w /Library/Preferences

Nach dem nächsten Neustart lässt sich die Verbindung problemlos herstellen.

Achtung: Wenn man DHCAST128 wieder deaktivieren möchte, muss man folgenden befehl im Terminal ausführen:

  • sudo defaults write /Library/Preferences/com.apple.AppleShareClient afp_disabled_uams -array-add “DHCAST128″ 

iTeufel – Umbau für iPhone 4G

10 September 2010 von Oli82 Keine Kommentare »

Ich bin ein ziemlicher Fan der Boxensysteme der Firma Teufel aus Berlin.

Seit ca. 4 Jahren habe ich auch eine iTeufel Clock, die ich damals für meinen IPod gekauft habe.

Die Uhr ist ziemlich cool!

Unter anderem kann sie als Wecker, Radio, PC Speaker, iPod-Dockingstationen oder fernbedienbare  Ipod Soundstation genutzt werden.

Mit meinem „alten“ Ipod Nano 3G funktionierte die iTeufel Clock auch wunderbar, nur mit meinem iPhone 4G leider nicht mehr. Woran das wohl liegt? Naja. Die Uhr ist nicht mit dem aktuellen „Made for iPod“ Standard kompatible….

» Weiterlesen: iTeufel – Umbau für iPhone 4G


Deprecated: Function set_magic_quotes_runtime() is deprecated in /www/htdocs/w00b99e6/blog/counter/counter.php on line 61

Deprecated: Function set_magic_quotes_runtime() is deprecated in /www/htdocs/w00b99e6/blog/counter/counter.php on line 1794